Vanquish F3A 2M von Extreme Flight

Die Vanquish F3A 2M ist ein modernes F3A-Modell mit 1,87 m Spannweite aus dem Programm von Extreme Flight, das sich im Preis von der Voll-GFK Konkurrenz deutlich abhebt. Also genau das richtige für den ambitionierten Hobbypiloten – zum Spaß haben, Trainieren oder den vereinsinternen Kunstflugwettbewerb. Für die Vanquish werden zwei Antriebskonzepte mit 6s und 10s der Firma Hacker vorgeschlagen. Der Rumpf besteht aus einer durchdachten Konstruktion aus lasergeschnittenen Holzteilen mit Styroporelementen an Rumpfrücken und -boden. Die Motorhaube und eine 78 cm lange, sehr leichte Motor-Kabinenhauben-Abdeckung aus GFK unterstreichen noch mal die schnittige Form. Die Tragflächen und Höhenruder sind abnehmbar und ebenfalls federleichte Konstruktionen aus lasergeschnittenen Holzeilen. Sie werden durch Steckungsrohre aus Kohlefaser an ihrem Platz gehalten. Die Vanquish ist, bis auf die fertig lackierten GFK-Teile, komplett mit Folie bebügelt und mit einem ansprechenden Dekor versehen.

 

 

 

 

Der Bau beginnt mit dem Einbau der Scharniere. Damit beim Einharzen kein Klebstoff in den Geleken Probleme bereitet werden diese mit einem kleinen Tropfen Öl "geschmiert".

Die Ruderhörner für die beiden Höhenleitwerke bestehen aus GFK und werden nach Befreien von der Folie sorgfältig eingeharzt.
Die Höhenruderservos sitzen direkt in den Dämpfungsflächen.
Es entsteht eine direkte, absolut spielfreie Anlenkung.
Analog wird auch das Ruderhorn für das Seitenruder eingeklebt.

Als Antrieb wird auf Empfehlung der Fa. Hacker ein A60-6XS mit einer 20  x 13 CFK Luftschraube verwendet und 6s 4.000er LIPOs.

 

Wie bereits in anderen Modellen eingestetzt kommt wiederum ein Emcotec Safety Powerswitch zum Einsatz.

Als Regler dient ein Master SPIN 99 Opto Regler der Fa. Jeti, der sich sehr fein regeln lässt.

Um zusätzlich weiteres Gewicht zu sparen wird ein Jeti- SBEC eingebaut. Mit sage und schreibe, 12A Impulsstrom arbeitet das SBEC mit 2-10S LiXX Akkus und kann eine Ausgangsspannung wahlweise von 5-8V ausgeben.

Das Seitenruderservo sieht beinahe etwas verloren im Rumpf der Vanquish aus.
Der Regler wird direkt unter dem Motordom befestigt. Das sicher eine gute Kühlung
Das Fahrwerk besteht aus GFK Bügeln, die Radabdeckung aus GFK
Das Modell ist auf den Antrieb abgestimmt dadurch stimmt die Distanz zur Motorhaube ohne Nacharbeit.
Die Öffnung für den Safety Powerswitch wir an der an der Unterseite der Motorhaube gefräst und die Befestigungslöcher gebohrt
Der fertig eingebaute Schalter

Der Safety Switch wird an der Seite des Motordoms befestigt.

Die Spinnerplatte sitzt perfekt an der Front der Motorhaube
Ein Blick in den Akkuraum.
Der Anschluss für den Akku wird in den Rumpf geführt.
Die Seitenruderanlenkung und die Anlenkung des Spornrads

Die EWD des Modells kann über ein ausgeklügeltes System individuell eingestellt werden. Um keine Überaschungen beim Erstflug zu erleben wurden die Standardwerte übernommen. Die Einstellung bzw. Justierung selbst ist ziemlich  zeitraubend.

Damit ist der Bau abgeschlossen, im Frühjahr gibts einen Bericht und Bilder vom Erstflug

Die berühmten nervösen Angstminuten vor dem Erstflug sollten sich gleich nach dem Abheben des Modells abstellen. Das Modell flog ohne weitere Korrekturen absolut neutral.
Der hohe Rumpf ist typisch für en F3A Modell
Abschließend: Super Modell am Boden und in der Luft
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

 

Kleinanzeigen

QUADROCOPTER M480L
( / Modelle)

QUADROCOPTER M480L

Anmeldung

Wir sind auf facebook

Zugriffzähler

1.png2.png6.png8.png5.png7.png
Heute138
Gestern245
Diesen Monat3242
seit 15.6.2015126857

Wer ist Online

Es sind 11 Gäste and ein Mitglied Online

facebook_page_plugin

Modellflug Eldorado

Die Gerlitzen - ideal für alle Hobbymodellflieger und die, die es noch werden wollen. Perfekte Thermik, Fliegen bei jeder Windrichtung,

weiterlesen...

Seiseralm

Das Fluggebiet der Seiser Alm mit dem Startplatz am Spitzbühl ist eines der bekanntesten in ganz Südtirol.

weiterlesen...

Fiss

  Gleich mehrere Flugplätze machen Serfaus-Fiss-Ladis zu einem Paradies für Modellflieger.

 Weiterlesen...