Wie ermittelt man bei großen und schweren Modellen den Schwerpunkt ?
Die übliche Methode mit großen Wippen ist einerseits ungenau und birgt andererseits immer die Gefahr, dass das Modell von der Schwerpunktwaage abrutscht.

CG Wizard ist eine professionelle Lösung, mit der man auch bei großen und schweren Modelle genau und sicher den Schwerpunkt ermitteln kann. Das Set besteht aus 3 Waagen, einem Versorgungsakku, einem Laser und einer App für das Smartphone. Das maximale Modellgewicht beträgt 50 KG. Ab 25 KG Modellgewicht ist aber darauf zu achten, dass das Modell gleichmäßig auf die Waagen abgestellt wird.

Der CG Wizard ist auch für Flugzeuge mit Hecksporn geeignet !

In der aktuellen Version ist im CG Wizard auch ein AT Wizard als Einschub enthalten, den man heraus ziehen kann, und so ist es möglich mit einem Gerät Schwerpunkt und Ruderausschläge zu messen.Weiters ist keine externe Power Bank mehr notwendig  sondern ein interner LI Akku, der über den PC oder über ein USB Netzteil aufgeladen werden kann. Der Laser zum Abmessen des vorgegebenen Schwerpunkts kann jetzt separat ein- und ausgeschaltet werden 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Die Hauptbestandteile des CG Wizard. Drei elektronische Waagen, eine Dockingstation mit Laserfunktion, Der Einschub incl. Stromversorgung und ein USB Kabel zum Aufladen des Akkus. Die Apps kann man bei Apple oder Google einfach in den jeweiligen Stores mit den Begriffen "CG Wizard" oder
"AT Wizard" finden.

Damit alles seine Ordnung hat, habe ich mir einen kleinen, geeigneten Transportkoffer zugelegt. 

Alle Waagen werden in die richtigen Buchsen an der Docking Station eingesteckt. Das AT/Akku Modul wird in die Docking Station geschoben.

Das ganze nochmals in einer vergrößerten Ansicht. Gut zu sehen die Vertiefungen Vertiefung zur Aufnahme der Räder

Das Modell wird auf die Waagen gestellt.

Die Vorderkante der Waagen ist gleichzeitig die Bezugslinie für das Ausmessen des Abstandes der Waagen

Jetzt wird der Abstand zwischen der Vorderkante der Waagen am Hauptfahrwerk bis zur Vorderkante der Waage am Hecksporn gemessen.

Zur Vermessung ist es wichtig, dass das Modell gerade steht, also so, wie es später in der Luft liegen würde. Deshalb muss der Hecksporn dementsprechend auf eine Unterlage gestellt werden.

Dann wird die App gestartet und per bluetooth mit dem CG Wizard verbunden.

Sofort wird das Gewicht des Modells angezeigt

Desweiteren wird, wie oben erwähnt der Abstand der Waagen in der App eingegeben.

An der Modellunterseite wurde zu Beginn der vorgegebene Schwerpunkt markiert. Nachdem am CG Wizard der Laser aktiviert wurde, muss das Modul so positioniert werden, dass der Laser genaau auf diesen markierten Punkt trifft.

Dann wird der Abstand zwischen der Vorderkante der Waagen und diesem Bezugspunkt gemessen.

Jetzt werden die Akkus soweit verschoben dass der vorhin gemessene Abstand in der App korrekt angezeigt wird. In diesem Fall waren es 155mm.

Die zweite mögliche Funktion dient zum Einstellen der Ruderaussschläge. Das Einschubmodul wird mit einem Doppelklebeband in der am Ruder fixiert.

Die Seite mit der Aufschrift „Hinge Line“ muss dabei in Richtung des Ruderscharniers zeigen.

Dann wird die AT Wizard app gestartet und die Nullstellung gesetzt. Weiters wird die Rudertiefe in die app eingegeben

Die Ausschläge werden dann in Grad und mm angezeigt und können mit dem Sender korrigiert werden.

Das lästige Umrechnen von Grad auf Ausschlag entfällt dabei genauso, wie das Blinzeln über Geodreieck oder andere Hilfsmittel.

Die Informationstechnologie hat nun auch diesen Bereich des Modellflugs erreicht.

Abschließend möchte ich festhalten, dass der CG Wizard ist für mich eine echte Bereicherung im Modellbau darstellt.